Niu E-Roller Sitzbank

Schon früher hat die bekannte Motorradsattlerei Seats and More eine Klasse Arbeit für uns gemacht, nämlich den aufwendigen Neubezug der Honda NC700X Sitzbank. Auf diese Erfahrung habe ich gerne zurückgegriffen, als ich die labbrig weiche Knautschsitzbank des Niu Rollers ordentlich haben wollte. Mein Wunsch war eine komplette Umpolsterung dieses Sitzschwammes in eine etwas flachere Form mit einem viel härteren Schaum. Der Bezug wurde in hellgrau mit schwarzem Längsstreifen in einem carbon-artig strukturiertem Kunstleder geplant. Das Ergebnis ist heute eingetroffen, sieht sehr gut aus und ändert den Sitzkomfort gewaltig. Man sinkt nicht mehr ein um dann auf irgendwelchen undefinierbaren Ausformungen der Grundplatte zu sitzen, wie es mir zuweilen vorgekommen war, sondern man sitzt auf einer angenehm festen Sitzbank, die einerseits minimal flacher ist, andererseits aber dank des härteren Schaumes doch für eine ganz leicht höhere und definiertere Sitzposition sorgt. Der dicke vordere Gnubbel der Serienbank ist weg. Er wurde einfach etwas abgeschrägt, was zusätzlich mehr Bequemlichkeit und Lässigkeit bringt. Das macht echt viel aus.
Visuell finde ich die neu geformte und bezogene Bank mit Hauptfarbe hellgrau auf dem weißen Roller viel schöner als den vorigen schwarzen Klotz. Das war das eigentliche Ziel, und die starke Verbesserung des Sitzkomforts nehme ich sehr gerne mit. Die Formänderung mit dem neuen harten Schaum ist Seats-and-More perfekt gelungen.
Es folgen Fotos:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .