Garmin Edge Explore Adresseingabe

Über mein altes Edge Explore Radnavi bin ich nach wie vor geteilter Meinung. Gutes Gerät, geringer Stromverbrauch, gute Sensorconnectivity, aber teils fragwürdige Navigationsqualität, was bei einem hauptsächlich zur Navigation eingesetzten Gerät dann eben suboptimal ist. Hier kam es vor einigen Monaten zu einem kleinen und für mich neuartigen Problem, das etwas Zeit gekostet hat. Deshalb ein paar Worte dazu, wenngleich das Problem bei Garmin-Usern altbekannt ist.
Mir fehlte zunächst das Problembewusstsein. Ich habe viele bekannte Ziele im Gerät, die ich immer wieder per Navigation anfahre. Oder ich fahre geplante Strecken ab. Es kommt hingegen weniger oft vor, daß ich wie typischerweise beim Autonavi eine neue Adresse eingebe und anfahre. Es hat also etwas gedauert, bis ich bemerkte, daß dabei eine komische und total unpraktische Abfrage nach dem Bundesland erschien, wenn man eine neue Adresse als Ziel eingeben möchte (nicht im Artikelbild zu sehen!). Wen interessiert das Bundesland bei der Adresseingabe? Dann stellte sich raus, daß es einfach nicht funktioniert. Egal was man eingibt, diese Abfrage bricht ohne Erfolg ab, und man kann keine Adresse eingeben. Da kam dann mal wieder ein Schwall Ärger hoch – wie gesagt bin ich mit der Navigation dieses eigentlich guten Gerätes nicht sehr zufrieden, und ich musste einige Sekundenbruchteile lang über einen ballistischen Flug des Gerätes – eventuell mit Wandeinschlag – intuitiv abwägen. Da ist es dann gut, wenn man als eher sparsamer Mensch gewisse Hemmschwellen eingebaut hat.

So lästig, uninteressant und bekloppt dieses Problem auch schien, eine Webrecherche war unumgänglich. Sehr schnell findet man auf den einschlägigen kompetenten Navi-Seiten die Problembeschreibung. Es fehlt eine zum Original-Lieferzustand des Gerätes gehörende Kartendatei, die Garmin Geocode Map, namentlich die Datei gmapgc.img im internen Gerätespeicher im Garmin Folder. Diese Kartendatei ist proprietär und gerätespezifisch, und man kann sie auch nicht einfach irgendwo downloaden. Warum mir diese Datei neuerdings fehlte, weiß kein Mensch, aber sie war in der Tat nicht im Geräte-Filesystem vorhanden. Zunächst mal danke an die Quellen im Web, die derartig hilfreiche Information zur Verfügung stellen! Sonst wäre man da echt aufgeschmissen.
Es war also zu eruieren, woher man dieses File nun bekäme. Zunächst suchte ich einige alte Rechner nach einem Backup ab und warf auch das alte Basecamp an, ob dieses evtl eine Sicherung meiner Kartendaten gezogen hatte, aber es war nichts zu finden.
Nach einiger Zeit kam mir dann der Gedanke, es vielleicht mit einem Kartenupdate via Garmin Express zu versuchen. Lt. Garmin Express war aber alles aktuell. Immerhin gibt es jedoch die Option, die Kartendaten erneut aufzuspielen. Und das löste dann das Problem. Der Vorgang dauert üblicherweise etwa 2 Stunden, danach war die fehlende gmapgc.img wieder auf dem Gerät, wurde unter dem Karten-Menü auch angezeigt, und die Adresseingabe funktionierte wieder.
Also das ist jetzt hier keine Wissenschaft und auch nicht von mir erfunden oder ermittelt, sondern nur kurz zusammengefasst, um eventuell eine beschleunigte Fehlerbehebung bei anderen zu ermöglichen.

Diesen Beitrag teilen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .