Garmin Radar Rücklicht

Mit einem echt schönen Technik-Gadget schließe ich die Anpassungsphase beim wunderbaren BMC Alpenchallenge Amp Sport LTD Pedelec ab, nämlich mit dem Garmin Varia RTL515 Radar Rücklicht. Während also vorne der Supernova Mini 2 Scheinwerfer am Shimano Steps Antrieb verkabelt und über diesen schaltbar ist, verzichte ich hinten auf eine extra Zuleitung und wähle dieses technisch sehr interessante Garmin Akku-Rücklicht, über dessen Funktionsweise es mehrere sehr gut und aufwendig gemachte Youtube Videos gibt. Alles in allem weist mich so das Navi am Lenker aktiv auf schnellere Fahrzeuge von hinten hin.
Mir bleibt zu sagen, daß zum einen dieses nicht ganz kleine und auch nicht ganz leichte Stück Technik inklusive der beiliegenden Halterung einen hochwertigen Eindruck macht, man also nicht das Gefühl hat, etwas überteuertes gekauft zu haben. Zum anderen ist das Licht sehr hell. Schaltet man es unvorsichtigerweise ein, während man darauf blickt, dann wird man für einige Zeit geblendet. Beeindruckend. Das Gerät wird auf Anhieb erkannt von der Varia App am Smartphone, vom Edge Explore Navi, sowie vom winzigen Edge 130 Fahrrad-GPS. Die beiden Garmin Geräte erlauben diverse nützliche Einstellungen. Visuell finde ich es am sehr technischen BMC Pedelec absolut in Ordnung. Es ist weder klein, noch unauffällig, aber es ist eben ein Radargerät: Hightech, sehr cool.
Mit dem Varia RTL515 habe ich die internationale Version mit mehreren Leuchtmodi gewählt. Ich fahre viel in Österreich. Die deutsche Version RTL516 hat nur einen Konstant-Leuchtmodus. Blinkrücklichter sind bei uns im öffentlichen Straßenverkehr unzulässig. Das ist ein bisschen schade, denn die gut gemachten beiden Blinkmodi des Varia fallen echt ins Auge, sind also gerade tagsüber ein Sicherheitsgewinn. Nachts wähle ich natürlich den Konstantmodus, um die Augen nicht zu irritieren und eine bessere Entfernungs-Einschätzung zu ermöglichen.
Unten sieht man ein Bild bei Finsternis, nur beleuchtet durch das Fahrradlicht hinten und vorne.

BMC Alpenchallenge Amp Sport LTD mit Beleuchtung
BMC Alpenchallenge Amp Sport LTD mit Beleuchtung

Randnotiz

Das Varia Rücklicht ist vorerst der letzte Anbau am BMC Rad. Es hat sehr lange gedauert, bis dieser Kauf durchgezogen war. Zum einen lag das natürlich an den Kosten des Lichts. Ich habe zum Kauf ein Gutscheinpaket verwendet, welches ich als Weihnachtsgeschenk erhalten habe, welches aber nur in Österreich einlösbar ist. Aufgrund der Covid-bedingten Grenz-Übertrittssituation war es sehr schwierig, diesen Kauf in einem österreichischen Geschäft, welches solche Gutscheine annimmt zu tätigen, also das teure Licht telefonisch auf Vertrauen zu bestellen und es dann irgendwie dort gegen Aushändigung der Gutscheine abzuholen. Mit anderen Worten, allein der Kauf des Teils war eine logistische Meisterleistung, die nur unter Beteiligung eines lieben Kollegen von braunaumobil.at möglich war, denn der Bezirk Braunau – wo ich zu bestellen versucht hatte – war komplett abgeriegelt worden. Ein Zwischenstopp bei der Durchfahrt zur Arbeitsstätte war nicht erlaubt. Letztendlich hat es dann doch geklappt, unter Einhaltung sämtlicher Bestimmungen, aber es hat sich hingezogen über mindestens 2 Monate, bis ich das Licht endlich in den Händen halten durfte. Danke an die an diesem Vorgang beteiligten hilfreichen Menschen!

Next

Im Grunde ist das Rad perfekt, es gibt nichts mehr daran zu tun außer Fahren. Doch, ein Ding ist noch in der Pipeline. Das BMC hat – abgesehen von den durch den Vorbau verlegten Brems- und Elektroleitungen noch das Schaltseil, welches konventionell seitlich in den Rahmen läuft. Das Steps E8000 Antriebssystem harmoniert einfach und direkt mit Shimanos DI2 Schaltungen. Es bietet sich an, das mechanische Schaltwerk durch ein DI2 Schaltwerk zu ersetzen, dieses im Antrieb unten einzustecken, das Schaltseil komplett loszuwerden, und die Lenkereinheit wie gehabt durch den Vorbau und das Steuerrohr zu verkabeln. Ein solches Setup ist weitaus günstiger als beispielsweise ein kompletter DI2 Umbau eines “Rennrades”, weil man nur das Schaltwerk, eine Bedieneinheit, sowie Kabel und ggfs. einen Steps-Hub a.k.a. Kabelweiche benötigt.
Irgendwann…

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .